Motto:

KEIN ATOMMÜLL-ENDLAGER AN ÖSTERREICHS GRENZE!

Unser Trinkwasser ab 2065 radioaktiv?!

Wir machen uns Sorgen um die Qualität unseres Wassers!

Tschechien plant ein Atommüll-Endlager an der tschechisch-österreichischen Grenze. In Frage kommende Standorte liegen 20-40 km von der Grenze entfernt. Die Umsetzung dieses Vorhabens stellt eine massive Bedrohung für Österreich dar, und zwar aus folgenden Gründen:

  • Der Sicherheitsnachweis für Behälter und Gestein ist für 1 Million Jahre erforderlich - das ist menschenunmöglich!
  • Durch undichte Stellen besteht eine Gefährdung des Grundwassers
  • Durch die Erdbebengefahr entstehen zusätzliche Risiken
  • Die Lagerung des hochradioaktiven Atommülls muss kontrollierbar sein und daher zugänglich gestaltet werden!

Der Umgang mit dem tödlichen, strahlenden Erbe ist so verantwortungslos wie eh und je: Dagegen protestieren wir!

Die WIENER PLATTFORM ATOMKRAFTFREI weist daher die österreichische Bundesregierung auf ihre Verantwortung der österreichischen Bevölkerung gegenüber hin und fordert sie auf, entschieden gegen den Bau eines Atommüll-Endlagers an Österreichs Grenze einzutreten!

Ein Endlager so nahe an Österreichs Grenze bedroht die Sicherheit unseres Landes und unserer Bevölkerung!

Wir wollen, dass unser Grundwasser unverstrahlt bleibt!